Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

 /  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Veranstaltungen

Lass mich atmen

Liedernachmittag

Sonntag, 15.10.2017, um 15.00 Uhr

im Museum Hohenasperg

Seit 2015 erinnert das Museum Hohenasperg mit einem musikalischen Nachmittag Mitte Oktober an Christian Friedrich Daniel Schubart. Im Jahr 2017 verbinden wir diese Erinnerung mit der Würdigung der Opernsängerin Marianne Pirker, die vor 300 Jahren, am 27. Januar 1717, geboren wurde.
Sie waren beiden Opfer herzoglicher Willkür und haben sich gekannt. Der Musikkritiker Schubart besuchte Anfang der 1770er Jahre ein von dem Ehepaar Pirker in ihrem Exil in Eschenau bei Heilbronn veranstaltetes Hauskonzert. Wenige Jahre später wurde Schubart selbst auf diesem "Berg des Elends" eingekerkert.
Die Sopranistin Johanna Pommranz, auf dem Klavier begleitet von Jinhee Park, singt zunächst die Arie "Lascia mi respirar" ("Lass mich atmen") aus der Oper Ezio von Niccolò Jommelli. Durch verzweifeltes Singen dieser Arie soll Marianne Pirker in ihrer achtjährigen Asperghaft ihre Stimme ruiniert haben. Anschließend trägt sie von Schubart auf dem Hohenasperg komponierte Lieder vor.

Museum Hohenasperg
Kosten: 7 Euro inkl. Museumseintritt