Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

 /  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Überlebensgeschichten von A bis Z

Begleitprogramm

Samstag, 01.04.2017, 15 bis 16.30 Uhr

Arabisch-Workshop

Der Workshop bietet einen ersten Einblick in die arabische Sprache. Unter der Leitung von Siba Naddaf lernen die Teilnehmenden die Besonderheiten der arabischen Schrift kennen und üben erste Vokabeln.

Haus der Geschichte, Seminarraum, Eintritt frei
Anmeldung erforderlich

Sonntag, 14.05.2017, 14 Uhr

Kleider und Traditionen in Somalia
Modenschau für Frauen

Samiira Abdi Ibrahim präsentiert Kleider aus ihrer Heimat Somalia und erzählt, zu welchen Anlässen Frauen den reich verzierten Dirac oder den über Schulter und Bauch gebundenen Guntiino tragen.

Nur für Frauen
Haus der Geschichte, Galerieraum, Eintritt frei
Anmeldung erforderlich

Mittwoch, 17.05.2017, 10 Uhr

Vorlesevormittag auf Deutsch und Arabisch

Der Galerieraum verwandelt sich in einen gemütlichen Ort zum Zuhören für Kinder ab 4 Jahren. Hier liest Rauaa Albakhit lustige und schöne Geschichten auf Arabisch und auf Deutsch.

Haus der Geschichte, Galerieraum, Eintritt frei
Anmeldung erforderlich

Donnerstag, 01.06.2017, 19 Uhr

Chancen für Geflüchtete auf dem Arbeitsmarkt

Gespräch und Workshop für Geflüchtete, veranstaltet von "Wir sind da", einem Verein von jungen Geflüchteten, mit Fachleuten der IHK, Agentur für Arbeit und Hochschule.

Haus der Geschichte, Seminarraum, Eintritt frei
Anmeldung erforderlich

Dienstag, 20.06.2017, ganztägig

Thementag zum Internationalen Tag des Flüchtlings

Am Weltflüchtlingstag werden den ganzen Tag über Programme für Schulklassen, Museumsgespräche mit Geflüchteten in der Ausstellung, Vorträge und Aktionen zum Thema Flucht und Asyl in Geschichte und Gegenwart angeboten.

Donnerstag, 13.07.2017, 19 Uhr

Selbstorganisation von Geflüchteten
Workshop

Rex Osa, Mitbegründer des Vereins "Flüchtlinge für Flüchtlinge", erläutert die Notwendigkeit von Selbstorganisationen für Geflüchtete und berichtet von seinen Erfahrungen.

Haus der Geschichte, Seminarraum, Eintritt frei
Anmeldung erbeten