Cookie Control

Diese Seite nutzt Cookies...

 /  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Ausstellungsarchiv

Rommel

Mythos Rommel

Sonderausstellung im Haus der Geschichte Baden-Württemberg vom 18. Dezember 2008 bis zum 20. September 2009

Erwin Rommel gehört bis heute zu den berühmtesten Generälen des Zweiten Weltkriegs. Als "Wüstenfuchs" wurde er zur Legende. Der "Mythos Rommel" war vor allem, aber nicht nur das Produkt der nationalsozialistischen Propaganda, der sich Erwin Rommel bereitwillig zur Verfügung stellte. Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg zeigte die erste große Ausstellung, die sich mit Erwin Rommel und seiner Stilisierung zur Ikone mit den seinerzeit modernsten Medien Film, Fotografie und Hörfunk beschäftigt. Objekte wie zum Teil noch nie zuvor öffentlich gezeigte persönliche Gegenstände belegten den Werdegang des ehrgeizigen Soldaten und des Privatmannes sowie die Entstehung und die Entwicklung des "Mythos Rommel" bis heute.

Ausstellungsleitung: Dr. Paula Lutum-Lenger
Kuratoren: Dr. Cornelia Hecht, Johannes Häußler
Ausstellungsgestaltung: Hans Dieter Schaal, Attenweiler
Grafik: lahaye Design, Ulm

Uniform-Mantel Rommels aus dem Ersten Weltkrieg
Blick in die Ausstellung (Fotos: Haus der Geschichte / Bernd Eidenmüller)

Weitere Sonderausstellungen im Archiv