Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

 /  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Ausstellungsarchiv

Dagegen leben?

Dagegen leben? Der Bauzaun und Stuttgart 21

Sonderausstellung im Haus der Geschichte Baden-Württemberg vom 16. Dezember 2011 bis zum 1. April 2012

Es war Neuland für ein historisch-politisches Museum: Noch während der Auseinandersetzung um das Bahnprojekt Stuttgart 21 versuchte das Haus der Geschichte Baden-Württemberg eine erste beispielhafte Bestandsaufnahme dieses Konfliktes, der die politische Kultur im Land erschütterte und vielleicht sogar verändert hat. Im Mittelpunkt der Ausstellung stand der Bauzaun, der im Sommer 2010 zum Abriss des Nordflügels am Stuttgarter Hauptbahnhof aufgestellt worden war. Den Zaun hatten vor allem die Gegner des Projekts vereinnahmt, ihn mit Kollagen, Versen, Forderungen und Schmähungen bepflastert. So entstand ein vielfältiges Dokument des Protests. Gut 80 Meter des Zaunes waren in der Ausstellung zu sehen. Geschichte, die noch qualmt.

Ausstellungsleitung: Dr. Paula Lutum-Lenger
Kuratoren: Johannes Häußler, Sarah Stewart
Ausstellungsgestaltung: Hans Dieter Schaal, Attenweiler
Grafik: attraktive grautöne, Stuttgart

 

 

 

Die Stuttgart-21-Gegner zeigten auch ihren Ärger über die Parteien.
Die Objekte zeugen von Wut und Kreativität. (Fotos: Haus der Geschichte)

Weitere Sonderausstellungen im Archiv